Klaus Peter Schmidt

Der Zweibrücker Betriebstechniker im Ruhestand, Klaus Peter Schmidt (1959), ist stellvertretender Vorsitzender des AfD Kreisverband Zweibrücken1 und tritt am 23. September 2018 für die Alternative für Deutschland zur Oberbürgermeisterwahl in Zweibrücken an.2

Mit Bekanntwerden seiner Kanidatur im Juli 2018 berichtet der Pfälzische Merkur auf Hinweis eines Antifaschisten von Schmidts ideologischer Nähe zur Reichsbürgerbewegung. In einem Youtube-Video, das Schmidt im Jahr 2016 auf seinem Facebook-Profil geteilt hat, wird die Existenz des deutschen Staates geleugnet sowie die Rechtmäßigkeit der Erhebung von Steuern angezweifelt. Im Video wird die Wiederherstellung des Deutschen Reiches in den Grenzen von 1937 gefordert. Schmidt gibt gegenüber der Zeitung an, das Video unbeabsichtigt verbreitet zu haben, ohne dessen inhaltliche Position zu teilen. In seinem Facebook-Profil hat er mehrere weitere Videos, teils von bekannten österreichischen Rechtsradikalen geteilt, die rassistische Stereotypen enthalten.34


Quellen:
  1. https://www.afd-zweibruecken.de/vorstand/ (abgerufen am 14.07.2018) [^]
  2. Lutz Fröhlich, »Jetzt amtlich: Sechs Männer treten bei der OB-Wahl an«, pfaelzischer-merkur.de, Pfälzischer Merkur, 08.08.2018 23:55 [^]
  3. Lutz Fröhlich, »Reichsbürger-Verdacht gegen OB-Kandidat«, pfaelzischer-merkur.de, Pfälzischer Merkur, 13.07.2018 23:38 [^]
  4. https://www.facebook.com/profile.php?id=100002758280460 (abgerufen am 14.07.2018) [^]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.